Handy

Wie lange kann ein iPhone ein Video aufnehmen? Das kommt darauf an

Wenn Sie sich fragen, wie lange das iPhone aufnehmen kann, lautet die kurze Antwort, dass es keine feste Grenze gibt, aber es kommt darauf an. Arbeiten Sie an einem neuen Projekt, bei dem Sie mit dem iPhone aufnehmen? Sie haben die “Shot on iPhone”-Clips bereits gesehen. Jetzt ist es an der Zeit, sie in die Praxis umzusetzen. In diesem Leitfaden gehen wir auf die wichtigsten Elemente beim Filmen mit dem iPhone ein und geben ein paar Tipps.

How Long a Video Can an iPhone Record? It Depends

Wie lange kann ein Video mit dem iPhone aufgenommen werden?

Da Apple sich darauf konzentriert hat, ein erstklassiges Kamerahandy zu bauen und ausgefeilte Apps für die Bearbeitung bereitzustellen, ist das iPhone eine hervorragende Kamera-Alternative. Die maximale Wiedergabedauer für iPhone-Videos hängt in erster Linie vom iPhone-Modell, der Bildfrequenz, der Auflösung, dem Format und anderen Details wie der verfügbaren Batterie ab.

Speicher: iPhone: Was Sie beim Fotografieren mit dem iPhone beachten sollten

Der Speicherplatz ist ein wesentlicher Bestandteil des Aufnahmeprozesses, da er die Videolänge beeinflusst. In diesem Abschnitt werden verschiedene Möglichkeiten zum Umgang mit dem Speicherplatz erörtert.

Verfügbarer Speicherplatz

Der interne Speicher ist ein wichtiger Faktor, der bei der Aufnahme von Videoclips zu berücksichtigen ist. Wenn 512 GB Speicherplatz nicht zur Verfügung stehen, wird zusätzlicher Speicher für das Gerät benötigt. Während Android-Besitzer ihre Speicherkapazität problemlos erweitern können, gilt dies nicht für iPhones. So verfügen Android- und viele andere Telefone über SD-Kartensteckplätze, während das iPhone keine hat.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie den freien Speicherplatz auf Ihrem iPhone mit folgenden Schritten überprüfen

Thumbdisk

Wenn Ihr interner Speicherplatz nicht ausreicht, können Sie sich für ein USB-Stick entscheiden. Sie sind zwar nicht gerade ästhetisch ansprechend, aber dafür bieten sie hervorragende Speichermöglichkeiten. Um dieses leichte Zubehör zu verwenden, muss es über den Ladeanschluss angeschlossen werden. Es gibt viele Hersteller, darunter auch LEEF.

Festplatte mit WI-FI-Anschluss

Sie können eine Festplatte mit WI-FI-Verbindung wählen, um Ihre aufgezeichneten Videos zu speichern, obwohl sie während der Aufnahme keinen Service bietet. Stellen Sie sicher, dass Ihr iPhone unterstützt wird. Der Vorteil ist, dass Sie Ihrem Telefon Terabytes an Speicherplatz hinzufügen können. Der Nachteil ist die geringere Tragbarkeit und ein anderes Ökosystem von Anwendungen.

Allerdings können Sie mit dieser Speicheroption auch Videos für andere Geräte freigeben, nicht nur für Handys. Diese Option ist besonders nützlich, wenn Sie häufig einen Computer oder ein anderes Gerät zu Hause verwenden.

Tasche mit Speicherplatz und Batterien

Eine weitere Aufbewahrungsmöglichkeit ist eine Tasche mit zusätzlichem Stauraum, aber Sie sollten prüfen, ob es für Ihr Modell eine solche gibt. Einige dieser Taschen werden mit Batterien geliefert. Die zusätzliche Energie hilft bei längeren Sitzungen, falls Sie keine bessere Energiequelle finden können.

Cloud

Videos können in die Cloud hochgeladen werden, um Platz für zukünftige Videoaufnahmen zu schaffen. Apple iCloud, OneDrive, Google Drive und Dropbox sind nur einige der vielen verfügbaren Alternativen. Sie alle haben kostenlose und kostenpflichtige Versionen, die einen Versuch wert sind.

Auflösung kann den Platz und die Länge des Videos verändern

Mit dem iPhone können Sie Videos mit verschiedenen Auflösungen erstellen. Wie zu erwarten, kann mit demselben Speicherplatz mehr Video erstellt werden, denn je niedriger die Auflösung, desto weniger Platz wird benötigt. Es geht also um einen Kompromiss zwischen Qualität und Quantität.

Die neuesten iPhones können mühelos mindestens 720p- und 1080p-Auflösungen aufnehmen. Beginnend mit der iPhone 6S-Serie wird die nächste iPhone-Serie 4K HD-Auflösung und Zeitlupenaufnahmen mit 120 und 240 Bildern hinzufügen.

Neben der Analyse ist auch das Format der Videocodierung für die Speicherung wichtig. Geräte mit iOS 11 verwenden standardmäßig HEVC.

So ändern Sie das Registrierungsformat: 1.

High Efficiency ist ein Akronym für High Efficiency Video Coding, HEVC oder H.265.

Laut Apple verbraucht beispielsweise eine Stunde 1080p-Video, das mit 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen wurde, in H.264 etwa 11,7 GB. HEVC reduziert diese Menge um fast die Hälfte, nämlich auf 5,4 GB.

Beispiele für Videolängen mit verschiedenen Registrierungsoptionen

Die folgenden Registrierungsoptionen, einschließlich FPS, Format (HEVC) und Auflösung, erzeugen alle ein Video von 12 GB.

  • Ein 720p-HD-Film mit 30 FPS erzeugt 5 Stunden Video mit 12 GB.
  • Ein 1080p-HD-Film mit 30 FPS ergibt ein Video mit einer Dauer von etwa 3 Stunden und 15 Minuten.
  • Ein 1080p-HD-Film mit 60 FPS ergibt ein Video von 2 Stunden Länge.
  • Ein 1080p-HD-Film mit 120 FPS ergibt ein Video mit einer Dauer von 1 Stunde und 6 Minuten.
  • 1080p HD in Zeitlupe mit 240 FPS ergibt ein Video von 24 Minuten.
  • 4K HD bei 24 fps ergibt ein Video von 1 Stunde und 24 Minuten.
  • 4K HD mit 30 Bildern pro Sekunde ergibt ein Video von 1 Stunde und 6 Minuten.
  • 4K HD bei 60 FPS ergibt ein 30-minütiges Video.

Diese Registrierungszeiten steigen mit zunehmender Speicherkapazität an. Im schlimmsten Fall verringert sich diese Zeit proportional. Bei 24 GB müssten Sie also mit einer Verdoppelung der Dauer des vorherigen Videos rechnen.

Tipps zur iPhone-Videoaufnahme

Beachten Sie die folgenden Tipps, um das Beste aus Ihren Videos herauszuholen

Verwenden Sie eine bessere Alternative zur Standard-Kamera-App von Apple

Vielleicht möchten Sie Videos in höherer Qualität erstellen als mit der offiziellen Apple-Kamera-App. In diesem Fall können Sie eine andere Videoaufnahme-App verwenden, z. B. Filmic Pro, die Sie im App Store finden. Mit dieser Anwendung können Sie eine Bitrate von 50 Mbit/Sek. verwenden, die höher ist als die standardmäßigen 24 Mbit/Sek. Beachten Sie, dass je höher die Bitrate ist, desto mehr Speicherplatz wird für das Video benötigt.

Es ist wichtig, Licht zu machen

Stellen Sie sicher, dass der Bereich, den Sie aufnehmen, gut beleuchtet ist. Licht ist ein Faktor, der sich auf alle Handy-Kameras auswirkt. Vermeiden Sie die Verwendung unterschiedlicher Lichtquellen, da das Kameraobjektiv Schwierigkeiten haben könnte, die verschiedenen Farben der einzelnen Lichtquellen zu kombinieren.

Stellen Sie die Display-Helligkeit auf

Wenn Sie beabsichtigen, längere Zeit aufzunehmen, verbraucht die niedrigste Bildschirmhelligkeit weniger Akkustrom. So können Sie etwas längere Sitzungen durchführen, wenn das iPhone aus irgendeinem Grund während der Aufnahme nicht aufgeladen werden kann.

Einstellen des Weißabgleichs

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Videos natürlich aussehen und die richtigen Farben haben, können Sie den Weißabgleich manuell einstellen. Durch das Einstellen des Weißabgleichs erhalten Sie so viele genaue Farben wie möglich.

Horizontal aufnehmen mit Bracketing und Flugzeugmodus

Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Video im Flugzeugmodus horizontal aufnehmen. Bringen Sie bei Bedarf eine Stütze auf dem Tisch an, um Stabilität zu gewährleisten. Diese Kombination verbessert die Videoausgabe, spart Batteriestrom und erhöht die Produktivität, da unvorhersehbare Ablenkungen vermieden werden.

Raster und Regeln von Drittanbietern

Verwenden Sie Regeln von Drittanbietern, um die Produktion richtig einzurahmen. Diese Regel wird in der Fotografie und im Video verwendet. Sie beschreibt die grundlegende Compositing-Struktur Ihres Films. Um sie zu verwenden, aktivieren Sie die Anwendung der Kameraanwendung zum Herunterladen.

Ein gutes Mikrofon ist es wert!

Ein guter Klang kann den Unterschied ausmachen. Wenn Sie also mit dem Mikrofon Ihres Telefons nicht zufrieden sind, können Sie ein hochwertiges externes Mikrofon wählen, um die beste Klangqualität zu gewährleisten.

Vergewissern Sie sich, dass das Mikrofon mit Ihrem Modell kompatibel ist.

Schneiden Sie Ihr Video, um Platz zu sparen

Unabhängig von der Art des Videos können Sie Ihr Video immer zuschneiden, um zusätzlichen Platz zu sparen. Wie Sie Videos auf Ihrem iPhone zuschneiden, erfahren Sie in den folgenden Anweisungen.

Filmen Sie mit dem iPhone einige lange Aufnahmen

Apple macht keinen Hehl daraus, dass sich mit seinen Telefonen hervorragende Aufnahmen machen lassen. So hat das Unternehmen offiziell ein 5-stündiges Video mit dem Titel “Hermitage” mit dem iPhone 11 Pro aufgenommen. Dieses Video wurde in kontinuierlicher 1080p-Aufnahme gedreht und war 5 Stunden und 19 Minuten lang. Am Ende der langen Aufnahme hatte das iPhone noch 19 % Akku übrig.

Einige Nutzer berichteten jedoch, dass das iPhone plötzlich aufhörte, Videos aufzunehmen. Dies trat nur bei sehr langen Filmen auf, aber es geschah aus Versehen.

Während das iPhone 11 Pro einen beeindruckenden Rekord für akkubetriebenes Filmen aufstellt, ist es eine Tatsache, dass sich der Akku jedes iPhones viel schneller entleert, wenn man nicht standardmäßige Apps wie Filmic Pro verwendet, insbesondere wenn das Telefon altert. Daher empfehlen wir, das Telefon während der Aufnahme an die Steckdose anzuschließen.

Welches ist das längste Video, das Sie bisher aufgenommen haben? Was und wie wollen Sie das nächste Mal aufnehmen? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button