Handy

So ändern Sie die Herzfrequenzbereiche auf einem Garmin-Gerät

Die meisten Smartwatches von Garmin verfügen über einen speziellen Sensor auf der Rückseite des Geräts, der die Herzfrequenz des Benutzers misst. Die Daten, die er liefert, sind sehr nützlich, um Ihr Training in einer besseren Perspektive zu sehen. Standardmäßig verwenden Garmin-Geräte eine grundlegende Berechnungsmethode, um Herzfrequenzzonen festzulegen.

How To Change Heart Rate Zones on a Garmin Device

Was passiert aber, wenn diese Zonen nicht korrekt sind? Wenn Sie Ihre Garmin-Einstellungen ändern möchten, sind Sie hier genau richtig. Wir bieten eine detaillierte Anleitung, wie Sie diese Zonen für genauere Ergebnisse konfigurieren können.

So ändern Sie die Herzfrequenzbereiche auf einem Garmin-Gerät

Unabhängig davon, ob Sie Ihr Training mit Herzfrequenzzonen verbessern oder bestimmte Trainingszonen verfolgen möchten, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um sie zu konfigurieren. Viele Funktionen der Smartwatches von Garmin nutzen die Daten dieser Messung, um die in den einzelnen Herzfrequenzbereichen verbrachte Zeit zu messen und letztendlich Schlussfolgerungen aus diesen Daten zu ziehen.

Trainingszustand, Erholungszeit, Körperbatterie, Trainingsbelastung und empfohlene Trainingseinheiten werden von den Herzfrequenzzonen beeinflusst.

Garmin-Geräte verwenden Informationen im Benutzerprofil, um die Standardzone während der Erstkonfiguration zu bestimmen.

Um die Herzfrequenzbereiche für das Gerät manuell einzustellen, können Sie die Garmin Connect App für Mobilgeräte oder die Web-App verwenden.

Die Schritte für jede Option sind wie folgt

Garmin Connect-App

Die Garmin Connect App ist für iOS und Android verfügbar. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre Smartwatch mithilfe der App zu konfigurieren

Alle Änderungen werden bei der nächsten Synchronisierung an das Gerät gesendet. Beachten Sie außerdem, dass Daten, die zuvor in die Garmin Connect App hochgeladen wurden, nicht von der Änderung der Herzfrequenzzonen betroffen sind.

Garmin Connect Web

Wenn Sie Ihre Smartwatch synchronisieren, werden die Änderungen an Ihre Smartwatch gesendet. Beachten Sie außerdem, dass Daten, die zuvor in die Garmin Connect-App hochgeladen wurden, von Änderungen der Herzfrequenzbereiche nicht betroffen sind.

Zusätzliche FAQs

Es gibt einige Fragen, die Ihnen beim Ändern der Herzfrequenzbereiche auf Ihrem Garmin-Gerät helfen.

Passt Garmin die Herzfrequenzbereiche automatisch an?

Die Garmin Connect-Anwendung stellt die Herzfrequenzbereiche bei der Ersteinrichtung automatisch ein. Allerdings verfügt die Anwendung anfangs nicht über die Daten, um genaue Berechnungen durchzuführen. Verwenden Sie daher die Berechnungsmethode 220 – Alter.

220 minus das aktuelle Alter. Die maximale Herzfrequenz für eine 20-jährige Person wäre also 220 – 20 = 200 Schläge/Minute.

Wie Sie sich vorstellen können, ist dies nicht die zuverlässigste Methode zur Berechnung der Herzfrequenz. Daher empfehlen wir Ihnen, die Einstellungen nach der Einrichtung der App manuell anzupassen.

Wie kann ich die Herzfrequenzbereiche auf meinem Garmin-Gerät anpassen?

Sie können die Herzfrequenzbereiche in Ihrem Garmin Connect-Konto anpassen, indem Sie die im obigen Abschnitt beschriebenen Schritte ausführen. Darüber hinaus können Sie die Geräteeinstellungen anpassen: 1.

Wählen Sie die Schaltfläche Aktion. 2.

Gehen Sie zu Einstellungen, dann Benutzerprofil, und tippen Sie auf Herzfrequenzbereiche. 3.

Tippen Sie auf die Option Basis und wählen Sie eine der folgenden Optionen

– BPM – Anzeigen oder Anpassen der Herzfrequenzbereiche in Schlägen pro Minute

– %Max. HR – zeigt die Herzfrequenzbereiche als Prozentsatz der maximalen Herzfrequenz an oder passt sie an

– %HRR – zeigt die Herzfrequenzbereiche als Prozentsatz der Herzfrequenzreserve an oder passt sie an. Dies ist die maximale Herzfrequenz abzüglich der Herzfrequenz in Ruhe.

4. Tippen Sie auf “%max.hr” und geben Sie die Daten für die maximale Herzfrequenz ein.

5. Geben Sie die Werte für jede Zone einzeln ein.

6. Klicken Sie auf “Resting HR” (Herzfrequenz), um eine Herzfrequenz hinzuzufügen.

Was sind die 5 Herzfrequenzbereiche?

Die fünf Herzfrequenzbereiche sind

1. sehr leicht, 50-60 % von HRMAX (HRMAX bedeutet maximale Herzfrequenz).

Es handelt sich um eine Zone mit wirklich niedriger Intensität, die Ihre Erholung fördert und Sie auf das Training in den höheren Zonen vorbereitet. Wenn Sie in diesem Bereich trainieren möchten, wählen Sie am besten eine Aktivität, bei der Sie Ihre Herzfrequenz leicht kontrollieren können (Gehen oder Radfahren).

2. leicht, 60-70 % der maximalen Herzfrequenz

Das Training in diesem Herzfrequenzbereich verbessert die Ausdauer, macht den Körper effektiver bei der Fettverbrennung und erhöht die Muskelkapazität. Das Training ist in der Regel leichter und kann über längere Zeiträume durchgeführt werden.

3. 70-80 % der moderaten HRMAX

Dies ist der beste Bereich, um die Blutzirkulation zu verbessern und die Skelettmuskulatur zu stärken. Darüber hinaus erleichtert das Training in diesem Bereich eine moderate Anstrengung.

4. schwer, 80-90 % des HRMAX

Dies ist der Bereich, in dem es schweißtreibend wird. Vielleicht atmen Sie laut, denn das Training in diesem Bereich erhöht den Widerstand gegen die Geschwindigkeit. Auch die Verwendung von Kohlenhydraten als Energielieferant und das langfristige Management eines hohen Laktatspiegels im Blut werden Ihrem Körper helfen, besser zu funktionieren.

5. 90-100 % der Höchstleistung, maximale Herzfrequenz

Dies ist der Punkt, an dem Ihre Herzfrequenz die maximale Anstrengung erreicht. Es ist praktisch unmöglich, sich unter dieser Belastung über längere Zeiträume hinweg zu lösen. Außerdem ist dieser Bereich in erster Linie Profisportlern vorbehalten; Anfänger müssen nicht so hart arbeiten.

Das Training sollte alle Herzzonen umfassen (außer der letzten, die für Anfänger geeignet ist).

Verbessern der Garmin Connect-Genauigkeit

Die Bestimmung der Herzfrequenzbereiche in Garmin Connect stellt sicher, dass andere Funktionsmerkmale ordnungsgemäß funktionieren und keine widersprüchlichen Informationen angezeigt werden. Auch wenn Sie nicht vorhaben, die Herzfrequenzzonen zur detaillierten Angabe Ihrer Trainingseinheiten zu verwenden, lohnt es sich daher, diese Zonen einzustellen.

In welchem Herzfrequenzbereich trainieren Sie am liebsten? Welche Methoden haben Sie zur Berechnung Ihrer Herzfrequenzbereiche verwendet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren unten mit.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button