Handy

Honey – Ein Qualitätsdienst zum Geldsparen oder ein Betrug?

Honey ist eine Erweiterung für Chrome, Firefox, Edge, Safari und Opera, die automatisch Websites wie Amazon und ähnliche Online-Shops durchsucht, um das beste Angebot für ein bestimmtes Produkt zu finden. Honey warnt Sie, wenn Sie einen Artikel ansehen und anderswo ein günstigerer Preis verfügbar ist. Und wenn ein Gutscheincode verfügbar ist, wendet Honey ihn an.

Honey - A Quality Service To Save Money, or a Scam?

Als Browser-Erweiterung erfordert Honey jedoch bestimmte Berechtigungen, was lästig sein kann. Die Erweiterung hat Zugriff auf den Browserverlauf, Anmeldeinformationen usw.

Wie kann ich sicher sein, dass ich nicht betrogen werde? Ist Honey wirklich so gut darin, mir Geld zu sparen? Oder ist es nur ein weiterer Trick, um Ihre Daten herauszugeben?

Werfen Sie einen Blick auf Honey und finden Sie heraus, ob Sie diese beliebte Erweiterung herunterladen oder aus Ihrer Browserleiste entfernen sollten.

Funktioniert Honey tatsächlich?

Für manche Menschen scheint Honey zu schön, um wahr zu sein. Können Sie damit wirklich Geld sparen?

Die Funktionsweise von Honey ist sehr einfach. Sie fügen die Anwendung zu Ihrem Browser hinzu, und die Erweiterung wird zu den Shop-Seiten der meisten großen digitalen Online-Shops hinzugefügt.

Sobald Sie die App installiert haben, werden Sie aufgefordert, sich mit Google oder Facebook anzumelden oder ein neues Honey-Konto mit Ihrer eigenen E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort zu erstellen.

Der Feed enthält Angebote und Cashback-Ideen, und wenn Sie angemeldet sind, können Sie diese nach Ihren Wünschen personalisieren. Während das Streaming für manche hilfreich sein kann, ist es für andere vielleicht besser, die Einrichtung hier zu überspringen und einfach ein neues Konto zu erstellen.

Wie verwende ich Honey?

Für diesen Testbericht wollen wir Amazon als Testumgebung für Honey verwenden.

Wenn Sie eine Produktseite auf Amazon aufrufen, sehen Sie mehrere neue Symbole unter dem Produktnamen auf der Seite. Das Feld auf der linken Seite zeigt den Preisverlauf des Produkts und die Anzahl der Preisänderungen in der jüngsten Vergangenheit an.

Wenn Sie den Mauszeiger über dieses Symbol bewegen, wird ein Link zu Honey geöffnet, aber Sie müssen ein neues Fenster öffnen, um die Preissenkungen zu sehen. Sie können den Preisverlauf von bis zu 120 Tagen einsehen.

Die Option Historie rechts neben diesem Wert ist ein kleines “h” mit einem Pluszeichen. Klicken Sie darauf, um ein Produkt zur Auswahlliste hinzuzufügen. Mit der Droplist-Funktion können Sie den Preis eines Produkts verfolgen und werden benachrichtigt, wenn der Preis sinkt.

Das nächste Mal erscheint Honey in Ihrem Einkaufswagen. Hier findet Honey automatisch Gutscheincodes und wendet sie auf Artikel in Ihrem Warenkorb an.

Öffnen Sie die Erweiterung in Ihrer Browserleiste. Wenn eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass Honey einen Gutscheincode für ein Produkt findet, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Sie können auch dann versuchen, einen Gutscheincode zu finden, wenn er als unwahrscheinlich markiert ist. Die Erweiterung sucht automatisch nach möglichen Gutscheincodes und versucht sofort, diese in das Produkt einzutragen, damit Sie als Endverbraucher bares Geld sparen.

Dieses Tool ist schnell und einfach zu bedienen. Geld sparen ist nur ein paar Klicks entfernt. Danach wählt Honey entweder den besten Gutscheincode aus oder weist Sie darauf hin, dass das bestmögliche Angebot bereits vorhanden ist.

Wenn Sie auf der Suche nach der einfachsten Möglichkeit sind, beim Online-Einkauf Geld zu sparen, werden Sie kaum etwas Besseres als Honey finden.

Ja, Honey funktioniert tatsächlich. Wenn Ihr Hauptanliegen bei der Verwendung der Erweiterung jedoch der Datenschutz ist, lesen Sie weiter unten, um mehr über die Datenschutzrichtlinien von Honey zu erfahren.

Zu beachtende Dinge

Sie müssen vorsichtig sein und überlegen, was Sie Honey geben. Wie man so schön sagt: Wenn Sie nicht bezahlen, sind Sie das Produkt. Bei der Verwendung von Honey gibt es definitiv Bedenken in Bezug auf Daten und Privatsphäre.

Goldener Honig

Lassen Sie uns nun darüber sprechen, wie Honey Geld verdient, um seine Betriebskosten zu decken. Das Unternehmen weist auf seiner Website ausdrücklich darauf hin, dass die Daten niemals an Dritte verkauft werden und dass das Unternehmen über eine umfassende Datenschutzrichtlinie verfügt.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass das Unternehmen Informationen über Sie sammeln soll, wenn Sie einkaufen. Dabei handelt es sich nicht um mehr Daten als bei Google oder anderen Zusatzdiensten im Internet, aber wer Produkte wie Gmail meidet, ist hier definitiv falsch.

Honey verdient sein Geld in erster Linie durch die Präsentation von Sonderangeboten in bestimmten Geschäften – Sie schließen einen Vertrag mit dem Unternehmen ab und erhalten im Gegenzug einen bestimmten Anteil des Geldes, das Sie mit Ihrem Gutscheincode oder über etwas namens Honey Gold ausgeben.

Bei vielen Menschen schrillen die Alarmglocken, sobald sie Honey Gold sehen. Honey Gold wird angeboten, sobald Sie ein Konto auf dem Produkt erstellen, aber Sie werden wahrscheinlich nicht viel darüber nachdenken, wenn Sie Ihr Konto erstellen.

Es handelt sich um ein Prämienprogramm. Es bietet eine bestimmte Rückgabequote bei Einkäufen auf Partner-Websites. Sie müssen die Erweiterung aktivieren. Das macht es ein wenig sicherer als ein normales Programm.

Wenn Sie 1000 Punkte sammeln (und 1000 $ ausgeben), erhalten Sie einen Geschenkgutschein über 10 $ für Geschäfte wie Amazon oder Walmart. Das ist im Grunde eine 1 %ige Gutschrift auf Ihren Einkauf. Nicht schlecht, oder?

Datenschutz

Insgesamt respektiert Honey Ihre Privatsphäre sehr. Im Gegensatz zu anderen Websites hat Honey alles getan, um klar und unmissverständlich auf Datenschutzbelange hinzuweisen.

Die Datenschutzrichtlinien sind sehr leicht zu lesen und zu verstehen, und im Mai 2018 wurde auf der Website von Honey ein Manifest zum Datenschutz veröffentlicht. Darin wird klargestellt, dass die gesammelten Daten eine Community bilden und Informationen aus zahlreichen Angeboten und Gutscheincodes erhoben werden.

Honey macht deutlich, welche Daten sie auf ihrer Website sammeln, und die Deinstallation der Anwendung ist einfach und leicht, wenn Sie mit ihren Datenschutzbestimmungen nicht einverstanden sind. Wenn Sie sich Sorgen über die gesammelten Daten machen, lesen Sie den oben verlinkten Artikel.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Honey die Geräte-ID und die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem und Methoden in Bezug auf Websites und URLs erfasst. Natürlich sammelt die Erweiterung auch Daten über Google Analytics, aber Sie können sie davon ausschließen und auf die Website zugreifen.

In jedem Fall sagt Honey, dass es Ihre Daten schützt und nicht an Dritte verkauft. Wenn Sie jedoch sehr besorgt um Ihre Privatsphäre sind, sollten Sie diese Erweiterung vielleicht nicht zu Ihrem Browser hinzufügen.

Abschließende Überlegungen

Wie lautet also die Schlussfolgerung?

Wir empfehlen Honey, weil es eine großartige Möglichkeit ist, im Internet Geld zu sparen. Wenn Sie jedoch mit den Datenschutzrichtlinien nicht vertraut sind, sollten Sie die Anwendung nicht verwenden.

Kennen Sie andere gute Möglichkeiten, um im Internet Geld zu sparen? Teilen Sie sie uns in den Kommentaren mit!

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button