Handy

Dell Optiplex 790 Test

Dell Optiplex 790 review

Wir sind regelmäßig vom praktischen Design der Dell Opiplex-Serie beeindruckt, aber der neue Optiplex 790 ist eine Innovation. Er ist einer der kleinsten professionellen PCs, die wir je gesehen haben.

Er mag wie ein Spiel aussehen, ist es aber überhaupt nicht. Neben der Business-Kunststoff-Fassade ist der Rahmen aus robustem Blech gefertigt. Die kompakte Bauweise und die matte Oberfläche sorgen dafür, dass der Optiplex den Stößen und Kratzern des Büroalltags und seiner größten Cousins standhält.

Außerdem verfügt er über eine ordentliche Portion Leistung. Das Testmuster war mit einem Intel Core I5-2400S 2,5 GHz ausgestattet. Das Ende zeigt Intel Chip 32Nm Cap 32Nm. Dennoch verfügt er über Turbo Boost und der Kern kann bis zu 3,3 GHz erreichen. In realen Benchmarks liegt der Gesamtwert des Systems bei 0,7, was auf eine ausreichende Leistung für Büroanwendungen hinweist. Von einem Core I5-2500-System mit voller Leistung ist es jedoch weit entfernt.

Dell Optiplex 790

Der eingebaute HD Graphics 2000-Chip ist selbst für Büroarbeiten mehr als ausreichend, erlaubt aber keine Spiele nach Feierabend. Außerdem erwies er sich bei der Wiedergabe von 1080p-Clips als etwas instabil, aber 720p-Aufnahmen gelingen perfekt.

Der große Vorteil dieser leichtgewichtigen CPU ist jedoch ihr sehr geringer Stromverbrauch. Mit Hilfe eines konstruierten Leistungsmessers verbrauchte das Testsystem 15 W, erreichte aber während des Stresstests 51 W.

Eine weitere interessante Komponente ist die Festplatte Seagate Momenaz XT. Dabei handelt es sich um eine Hybrid-Festplatte, die 500 GB plattenbasierten Speicher bietet, ergänzt durch 4 GB Solid State als Festplatten-Cache. Dies ist eine ähnliche Idee wie Intels Smart Response Technology (ISRT), die mit dem kürzlich veröffentlichten Z68-Chipsatz angekündigt wurde. Die Effektivität solcher temporären Speichersysteme in der realen Welt wird durch Benchmarks nicht immer vollständig widergespiegelt, aber in Tests erreichte die Momentus XT durchschnittliche Aufzeichnungs- und Lesegeschwindigkeiten von gewaltigen 152,3 MB/SEC und 136,8 MB/SEC Dies ist sehr schnell für den professionellen Einsatz. Das ist sehr schnell für den professionellen Einsatz, liegt aber weit hinter unserem Lieblingsmodell der A-Liste, Samsungs vollmechanischer Spinpoint F3, die 208 MB/Sek und 138 MB/Sek erreichte.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button